hannana bei austrotherm

"Russisches Märchen" hängt in Wopfing
14
Jan 11
"Russisches Märchen"

Meine Kunst auf Styropor - gesponsert von AUSTROTHERM

Styropor ist ja als Dämmstoff Nr. 1 Jedermann bekannt, nicht jedoch als Bildträger.Auf der Suche nach einem leichten, kostengünstigen Grundmaterial konnte ich nicht umhin, einmal eine 50 x 100 cm Platte aus dem Baumarkt mitzunehmen und als Leinwandersatz auszuprobieren.Bald erschlossen sich die ungeheuren plastischen Möglichkeiten durch die verschiedensten Bearbeitungstechniken wie Schneiden, Brennen, Ätzen.Meine Acrylfarben begannen auf dem weißen Styropor so richtig zu leuchten und ich kam in einen wahren Schaffensrausch.

Auf der Kunstmesse Salzburg 2009 stellte ich mein erstes "Connectables" aus 8 Fassadenplatten mit Erfolg vor.Im Rahmen von burn-in kam ein toller Auftrag zur Ausstattung von Stiegenhaus und Besprechungszimmer im neuen Gebäude der LP-Logistik in Obertrum zur Ausführung.

Mittlerweile war in mir die Überzeugung gereift, daß die Hersteller dieses Dämmstoffes  meine Kunst für ihr Image gut nützen könnten und ich schickte meine Werbeunterlagen und Folder aus.

Mag.Stefan Hollaus von AUSTROTHERM war dann der Erste, der mit mir Kontakt aufnahm und mein Atelier besuchte. Im Werk Pinkafeld durfte ich die Produktion und vorallem die Qualitätsunterschiede der Styroporplatten kennenlernen. EPS erfüllt meine Wünsche am besten.

Um meine  bildnerische Idee im Werk vorzustellen, gab ich das "Russische Märchen" nach Wopfing mit , wo es nun im Stiegenhaus hängt.

Im Rahmen unseres Sponsorvertrages schuf ich Ende 2010 drei 3-teilige Werke zu den Themen Hitze,Kälte und Behaglichkeit.In den austrotimes wurden Hitze und Behaglichkeit zum Gewinn ausgeschrieben und ich bin schon sehr gespannt,wer die glücklichen Gewinner sein werden.

Besonders freut mich, daß das Werk zum Thema Kälte "Am Eisteich" der Geschäftsleitung so gut gefällt, daß sie es für sich behält.