Internationales Symposium in Hodonin

symposium velky format
14
Aug 12
galerie vytvarneho umeni v hodonin

DAS INTERNATIONALE MALERSYMPOSIUM IN HODONIN

hat von 8.8. bis 2.9.2012 stattgefunden und mit einer gut besuchten Vernissage im Jugendstil-Künstlerhaus am 8.8. seinen krönenden Abschluss gefunden.

Über die Kulturvernetzung erreichte mich die Einladung zu dieser Veranstaltung, die das große Interesse tschechischer Künstler, aber auch Politiker,  an kultureller Zusammenarbeit mit den Nachbarn dokumentiert. Ich war also eingeladen, zehn Tage in der HAK in Hodonin zu malen und habe mich in diesem EU-Projekt verpflichtet, 60 Stunden Arbeit zu leisten.

Zur Inspiration wurden Anne Marie Ambrozy und ich - wir stellten den internationalen Teil dar - und unsere 8 männlichen Mitstreiter aus Südmähren,Südböhmen und dem Kreis Vysocina dazu animiert , eine Bootsfahrt auf der Morava ( March) und einen Besuch in den alten Weinkellern in der näheren Umgebung zu machen.Die Stadt selbst bietet einige Highlights wie das Rathaus, das Mazarykmuseum im Schlösschen und die Galerie für bildende Kunst im Jugendstilbau von Antonin Blazek.

Wir Künstler bekamen Leinen, Grundierung und Rahmenleisten zu Verfügung gestellt und hatten den Auftrag 4 Werke im Format 110 x 140 cm zu schaffen.Die Ateliers waren in der HAK untergebracht, einem  Gebäude aus der Monarchie. Ich konnte 6 Werke für die Abschlussausstellung schaffen, die noch bis September in Hodonin zu besichtigen wären. Es sind nur 140 km von Oberstockstall gemessen!

Mein besonderer Dank gebührt Josef Fantura, der die Leitung überhatte , alle bei Laune zu halten, zig Zettel für die EU-Unterstützung unterschreiben zu lassen und zu guter Letzt noch einen Brand, ausgelöst durch Malchemikalien, zu löschen hatte. Viky,Josef!